Infothek

Zurück zur Übersicht
Recht / Sonstige 
Donnerstag, 11.01.2018

Kennzeichnung von Bio-Eiern und konventionellen Eiern auf derselben Printmaschine ist unzulässig

Ein Produzent von Öko-Eiern aus Sachsen-Anhalt wollte die Kennzeichnung dieser Produkte auf derselben Anlage durchführen, auf der auch Eier aus konventioneller Produktion eines anderen Betriebes markiert werden.

Das Verwaltungsgericht Magdeburg entschied, dass dies rechtlich unzulässig ist. Bei der gemeinsamen Nutzung einer Printmaschine für die Kennzeichnung von Bio-Eiern und solchen aus konventioneller Produktion bestehe die Gefahr der Vermischung der Produkte. Eine ordnungsgemäße Kennzeichnung sei daher nicht sichergestellt (Az. 1 A 874/14).

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.